Keno Langbein

Musiker

Keno Langbein

Keno Langbein ist Rapper und Mitgründer der Bands Moop Mama und Creme Fresh. Dass der gebürtige Münchner nicht nur von Revolution rappt, sondern tatsächlich politisch aktiv ist, lassen seine Taten sprechen. Für Bellevue di Monaco setzte er sich in München gegen Gentrifizierung und für menschliche Unterbringung von Flüchtlingen ein. Für die Multikulti-Oase ImportExport wirkte er an einer Startnext-Kampagne mit.

Keno steht für weltoffene HipHop-Heads. Die Idee für sein erstes Solo-Album „Paradajz Lost“ kam Keno auf zwei Reisen zwischen München, Istanbul und Athen. Inspiriert von orientalischer Musik sammelte er Samples, die dann zurück in München vom Produzenten Flying Pussyfoot zu Beats verbastelt wurden. Die Texte drehen sich um kulturelle Offenheit und die absurden Auswüchse unserer Zeit. Aber darum ging‘s bei Keno auch in seinen Bands Moop Mama und Creme Fresh schon immer. Inzwischen ist Keno in Hamburg und arbeitet gerade an seinem neuen Release.

Mehr zu Keno Langbein bei PULS