Hengameh Yaghoobifarah

Journalist_in & Redakteur_in beim Missy Magazine, taz

Hengameh Yaghoobifarah

Hengameh Yaghoobifarah ist Jahrgang 1991, Journalist_in, DJ und freie_r Redakteur_in beim Missy Magazine und taz.

Nach dem Abi machte sie ein Praktikum in der deltaradio-Redaktion und erkor dann die Sonnenstadt Freiburg als Kontrastprogramm zum bisherigen Nordlicht-Dasein zur nächsten Station. Dort studierte sie Medienkulturwissenschaft und Skandinavistik mit Zwischenhaltestellen. Diese waren in Berlin (taz-Praktikum), im schwedischen Linköping (Auslandssemester) und im garstig-charmanten Wien (an.schläge-Praktikum). Letztlich zog es sie wieder nach Berlin, wo sie Texte schreibt und bloggt. Die Ergebnisse gibt es auf ihren Blogs Tea-riffic und QUEER VANITY, aber auch in der taz, im Migrazine oder auf Mädchenmannschaft.net zu lesen.

Yaghoobifarah beschäftigt sich in der eigenen Arbeit mit Körperpolitiken, Rassismus, Queerfeminismus, Mode und Popkultur.