Pola Fendel

Mitgründerin Kleiderei

Pola Fendel

Pola Fendel, offiziell 27, studierte vor ihrer revolutionären Gründung Kunst in Hamburg und arbeitete lange in der freien Theaterszene und am Thalia Theater, Hamburg, sowie als Kuratorin der Ausstellungsreihe „Am Gleise“ in ihren häufig wechselnden Privatwohnungen.

2012 hat sie gemeinsam mit Thekla Wilkening eine Idee, die unseren Modekonsum grundsätzlich in Frage stellen soll: Warum nicht Kleider leihen statt kaufen? Der scheinbaren Alternativlosigkeit der heutigen Mode-Industrie in ihrer katastrophalen Ausbeutung von Mensch und Natur ein so simples wie geniales Prinzip entgegen setzen: Zugang statt Besitz, vorhandene Ressourcen nutzen statt Neuproduktion, Share Economy für den Kleiderschrank.

Ziel ist es, modische Träume, Spass und Lifestyle auf eine nachhaltige Art und Weise zu erfüllen, als Alternative zur Wegwerfgesellschaft. Egal, ob als Kleiderschrankerweiterung, zur neuen Stilfindung, oder der Umwelt zuliebe: Sharing is caring!