Amanda Bruchmann erhält das AndersGründer-Stipendium

Haben wir zu wenig Platz für Ideen? Das hat Amanda Bruchmann im Mai bei Z2X in Frankfurt gefragt. Amanda sagt Nein. Es fehle nicht an Platz. Der Platz werde nur schlecht genutzt. Mit ihrem Projekt “Room4Good” will sie Firmen davon überzeugen, ihre Büroräume nach Feierabend für ehrenamtliche Vereine und Initiativen zu öffnen.

Jetzt wird Amanda acht Monate lang mit dem AndersGründer-Stipendium gefördert. Mit ihrem Blitzvortrag “Platz da! So finden gute Ideen einen Raum” hat sie sich bei der deutschlandweiten Z2X³-Tour für die Endrunde um das Stipendium qualifiziert und konnte nun die Jury beim Pitch überzeugen. Im Nachrichten-Podcast „Was jetzt?“ von ZEIT ONLINE stellte die Quartiersmanagerin ihr Konzept nochmals vor. Die Baden-Württemberger FDP hat die Idee nun in Stuttgart aufgegriffen und stellt die Geschäftsräume ab sofort nach Betriebsschluss für innovative Initiativen zur Verfügung.

Das achtmonatige Stipendium vergibt die Agentur Social Impact, die Gründerinnen und Gründer im Bereich soziale Innovation berät. Seit 2017 arbeiten Social Impact und Z2X zusammen. Z2X-Communitymitglieder können vor Ort Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Social Impact kennenlernen und ihre Ideen vorstellen.

Bisher wurden folgende Initiativen aus der Z2X-Community für Stipendien des Social Impact Labs ausgewählt: das Projekt #Kölnspricht von Fabian Guzzo und seinem Team; Ovie, die Initiative für ein globales Grundeinkommen von Samuel Andert und seinem Team; Actree, die Plattform für ethischen und nachhaltigen Konsum von Rebecca Rühle und Tim von Oldenburg und das selbst verwaltete Coworking und Kulturzentrum B-Side von Tobias Stroppel und Sascha Kullak samt Team in Münster.

Social Impact und Z2X kooperieren auch für die dritte und bislang größte Ausgabe des Z2X-Festivals am 1. und 2. September in Berlin. Teilnehmende von Z2X18 können sich deutschlandweit für Stipendien oder Plätze im Coworking qualifizieren und mit anderen Gründerinnen und Gründern vernetzen.

Amanda stellte ihre Idee bei Z2X³ in Frankfurt vor. Den Text gibt’s auf ZEIT ONLINE: https://www.zeit.de/z2x/2018-05/stadtentwicklung-nachbarschaft-projekte-quartier-raum-platz

 

Alle Blogposts