Jost Kobusch

Profibergsteiger

Josts Markenzeichen sind Solo-Besteigungen in großen Höhen. Sein minimalistischer Ansatz ist für ihn ein Weg, sich schwierige Ziele zu setzen und diese ressourcen- und umweltschonend zu erreichen. Er wendet sich so bewusst vom heutigen Extremtourismus ab und verschreibt sich dem ‚Aufbruch ins Unbekannte’ – Winterbegehungen, neue Routen und unbestiegene Gipfel. Als erster will er dieses Jahr den Mount Everest solo, ohne Sauerstoff, ohne Unterstützung von außen, im Winter bezwingen. Im Alter von 25 Jahren wurde er 2018 für den Piolet d’Or gelistet, der wohl bedeutendsten Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen im extremen Bergsport.

Eine Veranstaltung von
Gefördert von
Unterstützt durch
In Zusammenarbeit mit
nach oben