Franziska Schreiber

Autorin und Moderatorin

Franziska Schreiber machte 2008 Abitur und wuchs nach eigenen Angaben in einem politisch linken Elternhaus auf. 2013 trat sie in die Alternative für Deutschland (AfD) ein und wurde ein Jahr darauf Vorsitzende der Jungen Alternative (JA) in Sachsen und stellvertretende Pressesprecherin. 2017 wurde sie Mitglied im Bundesvorstand. Kurz vor der Bundestagswahl 2017 trat sie aus der AfD aus und empfahl öffentlich die Wahl der FDP. Seit ihrer Buchveröffentlichung "Inside AfD: Der Bericht einer Aussteigerin" werden ihre Aussagen in Bezug auf Kontakte der AfD zu Rechtsextremisten und einzelner AfD-Politiker mit dem Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen in Medienberichten zitiert. Seit März 2019 betreibt Schreiber einen YouTube-Kanal, der Teil des „funk"-Netzwerks von ARD und ZDF ist.

Eine Veranstaltung von
Gefördert von
Unterstützt durch
In Zusammenarbeit mit
nach oben