Benedict Kurz

Mitgründer und CEO der Bildungs-Community "Knowunity"

Mit 17 Jahren wollte Benedict Tennis-Profi werden, bis ihm die Idee zu Knowunity während der eigenen Schulzeit kam. Gemeinsam mit Lucas Hild, Gregor Weber, Julian Prigl und Yannick Prigl, gründete Benedict 2019 Knowunity in Sindelfingen. Zum damaligen Zeitpunkt dachten sich Benedict und seine Mitgründer, dass es doch für jeden Bereich eine App gibt, nur nicht für den Bildungsbereich. Aus eigenen Problemen und vielen Gesprächen mit Mitschüler:innen entstand dann die Idee zu Knowunity, einer digitalen Lernplattform, auf der Schüler:innen einerseits alle Inhalte, die sie benötigen, konsumieren können und sich auf der anderen Seite im sozialen Umfeld mit Ihren Mitschüler:innen oder den Nutzer:innen, die ihre Inhalte teilen, austauschen können. Mit Knowunity wollen die Gründer die globale #1 Plattform für Bildung aufbauen und dadurch Millionen von Schülern und Schülerinnen global helfen. Weniger als 2 Jahre nach dem Launch ist Knowunity mit 2,6 Mio. Nutzer:innen die schnellst wachsende EdTech App in Europa und derzeit in 5 Ländern aktiv. Das Start-up hat ein Büro in Berlin und über 70 Mitarbeitende.

Z2X ist eine Veranstaltungsreihe von
Unterstützt durch
In Zusammenarbeit mit
nach oben