Haustürgespräche für die Demokratie

Die meisten würden schon bei Freunden nicht einfach klingeln, ohne sich über WhatsApp angekündigt zu haben. Aber bei Fremden einfach vor der Tür stehen, um dann über Politik und Werte zu sprechen? Wer bei Gesellschaftsdenken mitmacht, verlässt definitiv seine Komfortzone und seine soziale Bubble.

Gegründet haben den Verein die Philosophiestudierenden Annalena Rehkämper und Anh-Quân Nguyen 2017 nach der Wahl von Donald Trump, um sozialen Spaltung etwas entgegenzusetzen. Seitdem haben sie rund 100 Mitglieder dafür gewinnen können, die über 2500 Straßen- und Haustürgespräche gegen Demokratieverdrossenheit, für Wahlbeteiligung und gesellschaftlichen Zusammenhalt geführt haben. Ihr Fokus liegt auf strukturschwachen Regionen und Stadtvierteln mit geringer Wahlbeteiligung.

Zur Webseite von Gesellschaftsdenken

Politische Partizipation
Nachbarschaft
Gemeinschaft
Weitere Z2X-Projekte
Z2X ist eine Veranstaltungsreihe von
Unterstützt durch
In Zusammenarbeit mit
Programmkooperationen mit
nach oben