Z2x version21 logo gelb

Bei version21 entwerfen wir Ideen für die Demokratie von morgen. Im Mai ging es um die Frage: Protest, Petitionen, Aktivismus: Brauchen wir Parteien, um politisch etwas zu bewegen?

version21 – Protest, Petitionen, Aktivismus

Brauchen wir Parteien, um politisch etwas zu bewegen?

 

Digitale Ideenwerkstatt am Donnerstag, 6. Mai 2021

Zum Eventbericht

 

Podiumsgespräch auf ZEIT ONLINE am Samstag, 8. Mai 2021 Zum Livestream-Mitschnitt

Über version21

Wie sieht die Zukunft unserer Parteienlandschaft aus? Wie kann politische Beteiligung inklusiver gestaltet werden? Welche Potentiale bieten neue Formen der politischen Beteiligung? Und wie zukunftsfähig ist die Parteiendemokratie des 70 Jahre alten Grundgesetzes überhaupt?

Anlässlich der Bundestagswahl im Herbst 2021 laden Z2X und das Futurium in Kooperation mit der Kulturstiftung des Bundes dazu ein, die Zukunft politischer Arbeit und Teilhabe zusammen mit jungen Visionären, Vordenkerinnen, interessierten Bürgern und politischen Entscheidungsträgerinnen zu diskutieren und weiterzudenken. Gemeinsam entwerfen wir Ideen für die Demokratie von morgen.

Bei version21 im Mai widmeten wir uns der Frage: Protest, Petitionen, Aktivismus: Brauchen wir Parteien, um politisch etwas zu bewegen? Um Politik aktiv mitzugestalten und der eigenen Stimme Gehör zu verschaffen, gehen immer mehr Menschen auf die Straße, werden online aktiv oder engagieren sich in Initiativen, während die Mitgliederzahlen in politischen Parteien sinken. Was bedeutet das für die Zukunft der politischen Beteiligung? Welche Rolle sollen und können Parteien zukünftig spielen? Und wie viel Einfluss haben zivilgesellschaftliche Akteur:innen? Bei version21 stellen wir uns diesen Fragen mit Dir gemeinsam in der Ideenwerkstatt und diskutieren sie im Podiumsgespräch mit unseren Gäst:innen.

Die Ideenwerkstatt

Gemeinsam mit Mitgliedern der Z2X-Community zwischen 20 und 29 Jahren und mit Input von Ann-Kristin Kölln, Associate Professor am Institut für Politikwissenschaft an der Universität Göteborg und Lu Yen Roloff, Freie Bundestagskandidatin 2021, sprachen wir über die Frage, ob wir Parteien brauchen, um politisch etwas zu bewegen. Wir erarbeiteten Ideen und Lösungsansätze, die wir im dazugehörigen Podiumsgespräch am 8. Mai vorstellten und mit der Öffentlichkeit diskutierten.

Das Podiumsgespräch

Clara Mayer, Klimaaktivistin und Sprecherin für Fridays for Future, Diana Arce, Künstlerin und Aktivistin, Ellen Demuth, CDU-Landtagsabgeordnete in Rheinland-Pfalz und Ann-Kristin Kölln, Associate Professor an der Universität Göteborg, diskutierten am 8. Mai live auf ZEIT ONLINE.

Programm

10.00 – 15.00 Uhr

Ideenwerkstatt - 6. Mai

Gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Z2X-Community widmeten wir uns in kleinen Gruppen der Frage, ob wir Parteien brauchen, um politisch etwas zu bewegen. Mittels digitalen Prototypings wurden Ideen für die politische Arbeit von morgen entwickelt.

18.00 – 19.30 Uhr

Podiumsgespräch - 8. Mai

Gemeinsam mit unseren geladenen Gäst:innen diskutierten wir live auf ZEIT ONLINE. Durch den Abend führte Videoredakteurin Dilan Gropengiesser. Den Livestream-Mitschnitt findest Du hier.

Version21 ist eine Veranstaltungsreihe von Z2X und dem Futurium in Kooperation mit der Kulturstiftung des Bundes.

Z2X ist eine Veranstaltungsreihe von
In Kooperation mit
Unterstützt durch
In Zusammenarbeit mit
nach oben